Willkommen auf der Website der Gemeinde Obergösgen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Pressebericht Gemeinderat vom 7. November 2012

Der Gemeindeverwalter, Markus Straumann, musste dem Gemeinderat einen Voranschlag mit einem Defizit von 434‘000 Franken präsentieren. Die Gründe hierfür liegen grösstenteils bei Kosten, welche die Gemeinde nicht beeinflussen kann.

Die Finanzkommission hat das Budget vorgängig begutachtet und die beeinflussbaren Kosten im Detail besprochen und ausführliche Vorschläge und Hinweise erarbeitet. Auch der Rat nahm seine Verantwortung bezüglich des Finanzhaushaltes der Gemeinde wahr und hat den Voranschlag gründlich behandelt und gutgeheissen.
Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 1,83 Mio. Franken. Ein Grossteil ist für die Kanalisation Hochwasserschutz vorgesehen. Für den Ausbau eines Mehrzweckraums in den Schulanlagen für die Musikgesellschaft wurde ein Bruttokredit von Fr. 70‘000.- ins Budget genommen. Bei den Sanierungen der Kantons- und Gemeindestrassen sind rund Fr. 400‘000.- vorgesehen. Bei der Abwasserentsorgung fallen die Sanierung Überlaufkanal beim Pumpwerk und der Ersatz der Steuerung des Regenbeckens mit total Fr. 154‘000.- an. Für die Erweiterung des Urnenhains auf dem Friedhof sind 75‘000.- eingeplant.
Der Gemeinderat hat beschlossen, den Steuersatz für die natürlichen Personen auf dem bisherigen Stand von 122 % der einfachen Staatssteuer und den Steuersatz der juristischen Personen auf 130 % zu belassen.

Der Voranschlag 2013, inklusive der Investitionsrechnung, wurde vom Rat einstimmig zuhanden der Budgetgemeindeversammlung vom 10. Dezember 2012 verabschiedet.

Externe Bauverwaltung
Nach der Kündigung des bisherigen Bauverwalters per 30. September 2012 wurde nach einer neuen Lösung gesucht. Seit 15. Oktober 2012 betreut die Firma Frey + Gnehm In-genieure AG, Olten die Baugesuche der Einwohnergemeinde Obergösgen. Die internen Sekretariatsarbeiten übernahm ab diesem Zeitpunkt Herr Kurt Stebler, Obergösgen.

In Kürze

Der Gemeinderat beschliesst einen dringlichen Kredit über Fr. 53‘731.- für die Sanierung der Wärmeerzeugung (Heizung) im Schulhaus Kleinfeld.

Der Gemeinderat heisst die Montage von vier Hinweisschildern „Hundeverbot“ bei den Schulanlagen und der Munimatt gut.

Der Gemeinderat genehmigt die Kredite über Fr. 20‘568.40 für den Belagersatz vor dem Feuerwehrmagazin auf der Hardmattstrasse und über Fr. 15‘000.- für die Belagsarbeiten am Kirchweg.

Im September waren 31 (August 34) Personen von Obergösgen arbeitslos gemeldet.

Datum der Neuigkeit 7. Nov. 2012