Willkommen auf der Website der Gemeinde Obergösgen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Pressebericht Gemeinderat vom 30. Mai 2012

Kürzlich informierte die Schulleiterin Pia Zuber den Gemeinderat über eine Neuregelung der Blockzeiten an der Primarschule Obergösgen.

Durch die Einführung der Medienbildung und des Frühfremdsprachenunterrichts ab der 3. Klasse erhöhten sich die Pflichtlektionen von 23 auf 29. Dies führt zu zusätzlichem Unterricht an den Nachmittagen. Spezialunterricht wie Musik und Religion aber auch z.B. Konferenzen oder Absprachen zwischen Lehrpersonen sind schwieriger zu organisieren.

Damit für die Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse an den Nachmittagen ein weniger dichter Stundenplan erstellt werden kann, beantragt die Schulleitung, die Erweiterung der Blockzeit um 27 Minuten an 5 Wochentagen. Die 27 Minuten werden dem „ordentlichen“ Unterricht vorgestellt. Dies bedeutet, dass der Unterricht für die 3. – 6. Klasse morgens neu von 7.40 – 11.50 Uhr stattfindet. Die Unterrichtszeiten für Kindergarten bis 2. Klasse bleiben bei 8.15 Uhr bis 11.50 Uhr.

Der Gemeinderat genehmigt einstimmig die tägliche Erweiterung der Blockzeiten ab der 3. Klasse.

Generalversammlung Elektra Obergösgen AG

Als oberstes Organ wurde die Generalversammlung, bestehend aus allen Gemeinderäten, an der Gemeinderatssitzung vom 21.5.2012 durchgeführt.

Die Elektra Obergösgen AG darf auf ein erfolgreiches fünftes Geschäftsjahr zurückblicken, welches planmässig und ruhig verlief. Die Netz- und Versorgungssicherheit war jederzeit gewährleistet.

Die Rechnung des vergangenen Geschäftsjahrs schliesst mit einem Gewinn von Fr. 93‘605.54 wiederum sehr erfreulich ab. Sie schlägt eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividendenausschüttung von 6% vor, was einem Betrag von CHF 72'000.- entspricht. Die Konzessionsabgabe betrug netto rund CHF 87'000. Der gegenüber dem Vorjahr kleinere Reingewinn ist auf den infolge geringerer Investitionstätigkeit systembedingten Rückgang der Entgelte für Zinsen sowie auf die ausserordentlichen Kosten für die Neuausrichtung der Stromversorgung ab 2013 zurückzuführen. Entsprechend tiefer fielen auch die Gemeindesteuern aus. Das Ergebnis kann aber ungeachtet dessen erneut positiv gewertet werden.

Zudem konnte ein Bilanzerfolg in der Höhe von rund CHF 17'000 auf die neue Rechnung vorgetragen werden. Die Jahresrechnung 2011 wurde von der Generalversammlung einstimmig verabschiedet.

Anmeldegebühr Einwohnergemeinde

In letzter Zeit war aus der Presse zu entnehmen, dass viele Gemeinden die Anmeldegebühr abgeschafft haben. Der Gemeinderat Obergösgen schliesst sich dem an und genehmigt einstimmig die Abschaffung der Anmeldegebühr mit sofortiger Wirkung.

Hardmatt-Quartier

Im Zusammenhang mit den zahlreichen Baustellen in Obergösgen wurde von verschiedener Seite erhöhtes Verkehrsaufkommen durch das Quartier Hardmatt beobachtet und es sind auch Reklamationen eingegangen. Die Problematik wurde schon früher beobachtet, jedoch keine Massnahmen in die Wege geleitet. In den nächsten Jahren wird es weitere Baustellen geben und die Durchfahrten müssen dringend verhindert werden. Das Quartier kann das hohe Verkehrsaufkommen nicht bewältigen und die Gefahr für die Anwohner und Schulkinder ist zu gross.

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung über den Antrag „Zubringerdienst gestattet für das Quartier Hardmatt“ des Ressorts Bauwesen beraten. Nach kurzer Diskussion hat der Rat einstimmig beschlossen, alle Zufahrten zum Hardmatt-Quartier mittels Verbot „Zubringerdienst gestattet“ zu schliessen. Aufgrund dieses Entscheids wird das Vorhaben in nächster Zeit im Niederämter Anzeiger öffentlich ausgeschrieben. Falls keine Einsprachen erfolgen, wird das Fahrverbot umgesetzt, indem die entsprechenden Verkehrszeichen montiert werden.

In Kürze

Der Gemeinderat genehmigt den Kredit über Fr. 5000.- für die Anschaffung einer Schulverwaltungssoftware für die Primarschule.

Im April 2012 waren 26 (März 28) Personen aus Obergösgen arbeitslos gemeldet.

Datum der Neuigkeit 30. Mai 2012